Sommer 2009: Ende gut, alles gut

Tadorna und ich haben vor allem eines: ganz viel Glück. Und einen Schutzengel, der zumindest im Sommer Überstunden zu machen scheint. Das zeigte sich schon im April 2007, auf Tadornas Jungfernfahrt, als ich bei starkem, auflandigem Südwind aus Klintholm (Mön) … Weiterlesen

No news is good news: Lebenszeichen

Liebe Tadorna-Freunde,

es ist fast einen Monat her, dass ein letztes Lebenszeichen hier auf www.tadorna.de aufgetaucht ist, und ich bekomme – zu recht, wie ich finde – zunehmend besorgte Emails à la „Schwimmt Tadorna noch?“ – „Ist alles in Ordnung?“ – „Geht es Dir gut?“ und „Wo bist Du?“.

Die Antworten:

JA (aber die Betonung liegt auf noch, und ganz sicher bin ich mir im Moment ehrlich gesagt gar nicht).

Weiterlesen

Ungeschriebene Geschichten…

Ich brauche mehr Zeit. Zeit zum Schreiben. Mein imaginäres Logbuch (und mein ganz eigenes, schwarzes, ledergebundenes Tagebuch) ist bis zu beiden Buchdeckeln gefüllt mit Eindrücken, Begegnungen, Reizen, Gedanken – ungeschriebenen Geschichten, die ich mit Euch teilen möchte. Aber das Leben hier oben ist zu einzigartig (und zu kurz – ich fühle mit jedem Tag, dass es Herbst wird), um das Jetzt und Hier am Laptop zu verbringen. Weiterlesen